Entspannungspädagogik für Kinder

Nächster Kurs ab: Dienstag 07.09.2021 um 17:00-17:45 Uhr (6 Wochen; 80€)

 

Noch 2 Plätze frei! 

 

Können Kinder überhaupt entspannen?

Dies ist eine Frage die ich so oft schon gestellt bekommen habe.

Es gibt eine ganz einfache Antwort darauf.- JA sie können.

Um ganz ehrlich zu sein, können sie es sogar  oft besser als manch Erwachsener.

Wahrscheinlich kommt dies daher, dass ihr bildhaftes Vorstellungsvermögen besser als das mancher Erwachsener ausgeprägt ist. ( Studie Singer u. Singer 1992 sowie Giambra u. Grodyky 1991)

 

Zielrichtungen der Entspannung sind:

  • Intervention ( Spezielle Probleme sollen gezielt beeinflusst werden)
  • Prävention ( Die psychische und körperliche Gesundheit soll geschützt und gestärkt werden)
  • Förderung der Grundkompetenz (Entspannungsfähigkeit als Grundkompetenz fördern)

 

 

 

Anwendungsfelder der Entspannungspädagogik

  • Stress ( Reizüberflutung, Freizeitstress und Leistungsdruck können hohen Stress bei unseren Kindern auslösen)
  • Schulleistungen ( Bezüge zur Konzentration, Prüfungsangst können hergestellt werden)
  • Schlafbezogene Störungen ( Gedankenkreise und Ängste können unterbrochen werden Beseitigung des sogenannten "Nachtschrecks" kann erzielt werden)
  • Angst und Phobien ( allgemeine Ängstlichkeit und auch spezifische Ängste ( Phobien) können durch die Entspannungpädagogik gemindert werden)
  • ADHS ( Studien berichten dass Entspannung bei Hyperaktivität etwa so gut wirkt wie eine medikamentöse Therapie- ohne Nebenwirkung)
  • Asthma (Die Entspannungsübungen können den Atem und das Asthma verbessern und langfristig können die Kinder den drohenden Asthmaanfällen besser begegnen)
  • Neurodermitis (Entspannung kann über die Stressbewältigung den Juckreiz mindern
  • Zur Prävention (Gesundheitsvorsorge für alle Kinder)
  • Förderung der Grundkompetenz: (Die Regulierung des eigenen Erregungsniveaus versteht sich als Grundkompetenz. Es dient dazu, andere Kinder besser wahrnehmen zu können, und für alternative Verhaltensmöglichkeiten zugänglich zu werden, Auch eine Verbesserung in leistungsbezogenen Bereichen ist möglich.)

Kursinhalte:

  • Grundlagen der Entspannung für Kinder
  • Autogenes Training
  • Atembezogene Entspannung
  • Entspannung und Bewegung
  • Fantasiereisen
  • Klang und Entspannung
  • Massage
  • Meditativer Tanz
  • Stille Momente
  • Progressive Muskelrelaxation